Schülerberichte

Hier finden Sie immer die aktuellsten Berichte unserer Schüler und Schülerinnen aus dem Schulalltag.


Unser Besuch in der Stadtbücherei Bad Salzdetfurth

Am 25.01.2018 haben uns, die Klasse 6, zwei Mitarbeiterinnen in der Bücherei begrüßt: Frau Rottmann, sie leitet die Bücherei, und Frau Voges.

Als erstes haben wir uns an einem großen Tisch versammelt. Frau Voges hat uns ausführlich über die Bücherei erzählt und uns auch immer wieder Fragen gestellt. Wir haben gestaunt: Dort gibt es über 11.000 Bücher und Medien.

In Team-Arbeit haben wir mit einer Foto-Schnitzeljagd alle Ecken und Regale der Bücherei entdeckt. Leider haben das Team und die Aufgabe nicht so gut zusammen funktioniert. Das Ergebnis war dann zum Glück doch prima.

Danach haben wir alle ein Tablet bekommen, um ein Bücherei-Quiz zu lösen. Jeder gegen jeden. Frau Rottmann hat uns erklärt, wie wir mit dem Tablet umgehen. Das Rätsel, ein „Kahoot“, hat uns viel Spaß gemacht. Man musste 18 Fragen rund um diese Bücherei beantworten.

Zum Schluss haben wir einfach nur gestöbert, Bücher gelesen und auch einige zum Thema „Steinzeit“ ausgeliehen. Wir haben uns herzlich bedankt und auf dem Rückweg einen Zwischenstopp beim Bäcker in der Altstadt eingelegt. Lesen und Forschen macht ja auch hungrig und durstig.


Bestimmt entwickeln wir selbst auch mal ein Kahoot! Vielleicht zu einem Thema aus dem Unterricht...

____________________________________________________________________________________________


Unser Besuch im Landesmuseum Hannover

Wir sind am 15.02.2018 mit dem Zug nach Hannover gefahren und zu Fuß zum Landesmuseum gegangen. Mit dabei waren von unserer Schule die Klasse 6, Frau Krooß-Steding und Frau Palczewski.

Angekommen im Museum haben wir uns erst einmal mit einem Picknick gestärkt. Und dann ging es auch schon los: Wir haben wir uns die Entwicklung des Menschen angesehen und uns die Abteilung „Alt-Steinzeit“ genau angeschaut.

Eine Mitarbeiterin hat uns verschiedene Waffen gezeigt: Wir haben einen Speer, eine Lanze, einen Faustkeil und eine Harpune mit Widerhaken in der Hand gehalten.

Wir haben zwei Methoden zum Feuermachen aus der Nähe kennengelernt:

1. Funkenschlag: Ein Feuerstein (= Flint; = Feuer-schläger) wird gegen ein Katzenauge (= Pyrit; = Feuer-spender) geschlagen. --> Funken fällt auf Zunder--> Feuer

2. Reibung: Ein Holzstab wird auf einer Holzunter-lage schnell zwischen den Händen hin- und hergerie-ben/ -gedreht. --> Hitze entzündet Zunder --> Feuer

Ein Stück Pilzschwamm plus Urin (= Zunder) lassen ein Feuer schneller, stärker brennen.


Am Ende haben wir uns alle in einem Leder-Workshop einen Handgelenkschoner hergestellt. Den hat man früher beim Pfeile-Schießen verwendet. Zur Einnerung hat jeder seinen Lederschoner mit nach Hause genommen. Toll!

Dieser Ausflug war sehr spannend und ein schönes Erlebnis. Im Geschichtsunterricht können wir die Informationen weiternutzen und uns nun Tiere oder Werkzeuge viel besser vorstellen.


Comments